Zuhause


 

Eigentlich bin ich gern allein zu Hause. Ich mag's, mich um alles kümmern zu müssen. So habe ich wenigstens was zu tun. Auch wenn es dunkel wird, habe ich kein Problem mehr damit, vollkommen allein zu sein. Diese Angst, ja sogar schon fast krankhafte Angst, davor beobachtet zu werden, lässt stetig nach. Ich fühle mich hier sicher. My Home is my castle. Dennoch weiß ich, dass da jetzt was ganz neues auf mich zukommt. Mister Love zieht weg, geliebte S. zieht weg. Zwei Grundbestandteile meines Lebens. Mein Rückhalt. Und dann kommt auch die Schule. Und ich muss unbedingt gut abschneiden. Ich darf's nicht versauen. Und mal sehen, was dann noch aus mir wird. Wohnung mit Balkon, 2 Zimmer, 3. Stock, Einkaufsgelegenheit im Umkreis von 200 km, zum Beziehen, BITTE! Und gratis dazu noch eine Ausbildung mit Aufstiegschancen. Vorher Abi und Fahrschule. Das wär's. Mehr will ich gar nicht.
Ich sehe schon, das bringt uns nicht weiter. Wie wär's dann mit kleineren Zielen? Z.B.: mal wieder kreativ werden, meinen Laptop bekommen, gute Noten haben, eine schöne Zeit haben.
Nächste Woche werde ich 19. Unfassbare 19. Das ist kurz vor 20. Und ab 20 geht's nur noch bergab. Ich bin schon gespannt, was ich so bekomme. Geld? Wär jedenfalls sowas von gar nicht schlecht.

Ich denke, ich bekomm das hin. irgendwie jedenfalls.

29.8.09 20:45


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de